Unsere Anträge zum Beteiligungshaushalt Mannheim

Wir haben zwei Anträge zum “Beteiligungshaushalt” der Stadt Mannheim (»Details) eingereicht, die seit 18. Juni 2015 online sind. “Beteiligungshaushalt“ bedeutet, dass sich die in Mannheim lebenden bzw. arbeitenden Bürger aktiv mit Ihren Ideen in die Beratungen des Mannheimer Doppelhaushalts 2016/17 einbringen können. Damit erhalten sie erstmals die Möglichkeit mitzubestimmen, wie und wofür öffentliche Gelder verwendet werden.

Ein Antrag bezieht sich auf die Einführung eines »Sozial-Monatstickets für Mannheim und die Metropolregion Rhein-Neckar, der andere auf den von uns geforderten
»Armuts- und Reichstumsbericht der Stadt Mannheim.

Wenn diese Anträge 100 UnterstützInnen finden, müssen sie von der Verwaltung behandelt werden. Wie bei Facebook unterstützt man sie (ohne dass der eigene Name genannt wird) durch einfachen Klick im Netz. Für die Abstimmung ist eine Registrierung erforderlich (Hilfestellung gibt folgende »Anleitung).
Die Frist für die Unterstützung läuft am 19. Juli 2015 ab – deshalb bitten wir um baldmöglichste Beteiligung an der Online-Abstimmung, falls unser Anliegen bei Ihnen / Euch auf offene Ohren stößt.

Mannheim hat dieses Jahr erstmalig einen Beteiligungshaushalt eingerichtet. Hier kann jeder in Mannheim lebende bzw. arbeitende Bürger Vorschläge einreichen und auf diesem Weg an die Stadtverwaltung und an den Mannheimer Gemeinderat übermitteln, sofern diese mindestens 100 Unterstützer aufweisen. Ab 2016 wird der Beteiligungshaushalt in eine dauerhafte Ideenplattform überführt, die die Erfahrungen des ersten Mannheimer Beteiligungshaushaltes in ihrer Konzeption nutzen wird.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.