Veranstaltung am 10.11.16: „Vom Anfang und Ende des Kapitalismus“

Vortrag und Diskussion mit Ulrike Herrmann, Wirtschaftskorrespondentin der Tageszeitung (TAZ)

Donnerstag, 10. November 2016, von 19.30 bis 21.30 Uhr
im Großen Saal des Mannheimer Jugendkulturzentrums Forum

Ulrike Herrmann am 26.4.2009 im Presseclub
Unter dem Titel „Vom Anfang und Ende des Kapitalismus“ wird Ulrike Herrmann ökonomische und sozialpolitische Analysen und Thesen vorstellen, die sie u.a. auch in ihren Kolumnen und dem Buch „Der Sieg des Kapitals: Wie der Reichtum in die Welt kam“ (2013) publiziert hat. Drei Finanzkrisen in nur zehn Jahren: Der Kapitalismus tritt in eine neue Phase ein. Ulrike Herrmann erklärt, warum Geld nicht reich macht, warum Geld nicht das Gleiche wie Kapital ist, warum wir nicht in einer Marktwirtschaft leben, die Globalisierung nicht neu ist – und der Kapitalismus zusammenbrechen wird.

Wir freuen uns auf eine spannende und lebendige Diskussion im Anschluss.

Eine Veranstaltung des Mannheimer Bündnisses UmFAIRteilen, unterstützt von attac Mannheim, DGB (Kreisvorstand Mannheim / Rhein-Neckar), IG Metall Mannheim, ver.di (Bezirk Rhein-Neckar), Überbetriebliches Solidaritätskomitee Rhein-Neckar, DIDF (Föderation Demokratischer Arbeitervereine) und Jugendkulturzentrum Forum Mannheim.

Einlass: 18:30 Uhr Für Snacks und Getränke ist gesorgt.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.