Artikel “Reichtum umverteilen – ein gerechtes Land für alle” in “FRAU aktiv”, Frühjahr 2017

Foto aus FRAU aktiv

Zweifellos hat SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz mit dem Schlagwort „Soziale Gerechtigkeit“ etwas angestoßen, das jetzt so, als ginge es um völlig neue Fragen, von den Medien breit aufgegriffen wird. Doch die zunehmende Spaltung unserer Gesellschaft hat benennbare Ursachen und eine Geschichte, die zu kennen sich lohnt.

Soziale Gerechtigkeit und Wirtschaftsfundamentalismus
Während „Umverteilen“ schon als Wort nicht besonders sexy klingt, ist die „Soziale Gerechtigkeit“ ein weithin akzeptierter Begriff – weil sich alles Mögliche hineinstecken lässt. Aber was genau kann und soll er beinhalten? Artikel von Usch Kiausch, Bündnis UmFAIRteilen Mannheim, bei “FRAU aktiv” auf Seite 3 bis 5 mehr…

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.